Links | Impressum | Kontakt   

Erfahrungsbericht Wochenend Bibel Schule
Marion

ENDLICH nehme ich mir mal die Zeit Euch beiden zu schreiben, DENN es gibt unsagbar viel zu erzählen und zu berichten.
Zuerst einmal TAUSEND DANK für euren Dienst. Wärt ihr nicht gewesen, würde ich heute wahrscheinlich immer noch in meinem „Käfig“ der Unfreiheit, der Kontrolle, der Zwänge, der Perfektion uvm. sitzen.
ABER durch euer Seminar Heilung der Persönlichkeit und die Wochenendbibelschule hat Gott WUNDERBARES aus meinem Leben gemacht.
Und ihr habt euch von Gott gebrauchen lassen und ward für mich sehr gute Mentoren.
Heute leite ich selber!!!
Ich habe die Leitung von der Frauenarbeit (Frauenabende und Frauenfrühstück). Und ich lehre über die Gerechtigkeit, Saat und Ernte, …. Und wie ich dadurch in wahre FREIHEIT gekommen bin.
Und weißt du Eddie was du mal gesagt hast:
Marion, Gott kann auch deine Vergangenheit gebrauchen. Und ER tut es auf eine wunderbare Art und Weise.
Mein nächstes Ziel ist zu heiraten. Auf jeden Fall bin ich bereit und das ist doch schon mal SEHR GUT.
Ich bin beziehungsfähig geworden.
Von Herzen danke ich euch nochmals für euren Dienst!!!

Erfahrungsbericht Wochenend Bibel Schule
Axel

Was Gott so gerade in unserem Leben tut.
Ich habe gemeinsam mit meiner Frau seit einigen Wochen begonnen, intensiv miteinander Zeit im Gebet zu verbringen. Ich bin überrascht, wie erfüllend Gebet sein kann, wie sehr das die Kraft hat, uns beide in die Einheit zu führen, und es beginnt etwas noch dem ich mich schon so lange gesehnt habe, nämlich, dass wir in unserer Ehe zusammenwachsen und füreinander da sind. Der ständige aufreibende Streit ist verschwunden.
Offengestanden konnte ich früher mit Gebet nicht viel anfangen.
Nachdem ich jetzt die ständige Nähe Gottes erlebe, erkenne ich, wie wichtig mir Gott und die gemeinsamen Zeiten mit ihm werden.
Trotz den familiären Problemen mit unserer Tochter spüre ich jetzt, dass wir uns trotz starken Reibungen auf eine intensive Gottesbeziehung und auf das, was Gott von uns will zu bewegen. Ich bin selbst etwas überrascht, dass die Dinge, die ich vor kurzem noch genossen habe, plötzlich banal, ja teilweise sogar abstoßend für mich geworden sind. Während der Bibelschulzeit ist mir die Einheit in der Ehe so wichtig geworden, denn das ist die Voraussetzung in die gemeinsame Berufung zu kommen.

Erfahrungsbericht Wochenend Bibel Schule
Sabine

In meiner Tätigkeit mit behinderten Kindern bin ich herausgefordert, das was ich über die Bedeutung von Identität immer mehr begreife, im Alltag umzusetzen. Dabei kommt es zunächst darauf an, dass ich mir meiner Identität bewusst bin und vor allem Glauben habe für die Kinder, die sich selbst so anders erleben. Im Verlauf des ersten Bibelschuljahres hat mich Rita ermutigt, den Glauben dieser Kinder an ihre Heilung zu stärken. Zunächst war ich geschockt. Wie sollte ich das machen? Wenig später gab es eine Situation mit einem geistig und körperlich behinderten Jungen, der zur Zeit die erste Klasse besucht. Aufgrund seiner Sehbehinderung arbeiten wir am Bildschirmlesegerät. Er hat schon gelernt erste Worte als Ganzes zu erfassen und auf diese Weise zu „lesen“. Wir saßen also vor dem Gerät und er hatte die Aufgabe, zu lesen. Aber er machte immer wieder Fehler und konnte sich kaum konzentrieren. Dann sagte er: „Bin ich heute wieder richtig dumm?“ Ich war erschrocken über diesen Satz und handelte dann mit dem Fokus aus Identität. Ich drehte seinen Stuhl zu mir rum und schaute ihn direkt an. Dann forderte ich ihn auf, zu wiederholen: „Ich bin schlau! Ich kann mich gut konzentrieren! Ich bin klug! Ich kann gut lesen!“ Er sprach die Sätze begeistert nach. Dann begannen wir erneut mit dem Lesen. Er las Wort für Wort ohne Fehler und ich jubelte innerlich Halleluja.